| Widerspruchsgenerator

→ Abkürzung zum Widerspruchsgenerator → →

Am Ende Ihres Arbeitslosengeldbescheides findet sich meist der Hinweis: „Gegen diesen Bescheid kann jeder Betroffene innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch einlegen.“
Von diesem Recht sollten Sie im Zweifelsfall Gebrauch machen, da für das Widerspruchsverfahren auch dann keine Kosten erhoben werden, wenn Ihr Widerspruch keinen Erfolg haben sollte.

Der Widerspruchsgenerator hilft Ihnen, Ihr Widerspruchsschreiben selbst zu erstellen. Alles, was Sie dazu benötigen, sind der Bescheid, gegen den Sie Widerspruch einlegen möchten, und Ihre Adressdaten. Die eingegebenen Daten sind streng vertraulich und werden von KANZAS nicht gespeichert.

Sie sollten jedoch bedenken, dass das mit dem Widerspruchsgenerator von Ihnen erstellte Widerspruchsschreiben beispielhaft für eine Vielzahl von Fällen gedacht ist. Sollten Sie individuelle Angaben zu Ihrem Sachverhalt machen wollen, lassen sich diese unter dem Menüpunkt ‘Sonstiges’ problemlos ergänzen.

Viel Erfolg mit dem Widerspruchsgenerator, den sie »hier« starten!